Die Tricks des Kritikers - 3. Teil

Heute möchte ich Ihnen weitere vier Tricks unseres Kritikers näher bringen. In den beiden letzten Blogartikeln habe ich ja bereits folgende 6 Tricks näher erläutert:

 

1. Alles oder Nichts Denken (Wenn du dieses Mal versagst wirst du es nie zu etwas bringen)

2. Übertriebene Verallgemeinerung (Dein Leben ist ein Chaos, Du schaffst ja gar nichts...)

3. Eingeengte Wahrnehmung (Fokus ist immer auf den Fehler, nicht auf den Erfolg gerichtet)

4. Übertriebenes Verantwortungsgefühl (Wegen mir ist die Firma, die Ehe, etc. gescheitert)

5. Gefühlsdenken (Der Kritiker suggeriert Negatives & nimmt die negative Emotion als Bestätigung, dass er recht hat)

6. Untertreibung von Positivem/ Übertreibung von Fehlern

 

Unser Kritiker ist also ziemlich raffiniert und auch kreativ im Finden von Wegen uns zu verunsichern. Der Vorteil den Sie jetzt haben ist, dass Sie wissen wie der Kritiker arbeitet, und damit auch erkennen dass es sich auszahlt mit dem Kritiker in einen Dialog zu treten, um ihm zu sagen, dass er sehr oft falsch liegt. 

 

7. Gedankenlesen

Der Kritiker geht bei dieser Strategie davon aus, er hätte die Fähigkeit bei anderen Menschen die Gedanken lesen zu können. Zum Beispiel weiß er, dass wenn jemand Ihren Geburtstag vergisst, dass diesem Menschen nichts mehr an Ihnen liegt. Wenn Sie Passanten auf der Straße komisch ansehen, muss der Grund Ihre neue Frisur sein und wenn

Ihre Kollegen am Nebentisch in schallendes Gelächter ausbrechen haben die sicher gerade einen Witz über Sie gemacht. Macht Ihnen hingegen jemand ein Kompliment, dann macht er dies sicher nur, weil er höflich sein will oder etwas von Ihnen braucht.

 

8. Ihr Kritiker stellt absolute Forderungen an Sie

Der Kritiker in Ihnen bewertet ständig Ihre Handlungen und vergleicht diese mit einem Idealbild. Entspricht Ihre Handlung nicht zu 100% diesem Idealbild, schaltet er sich ein & macht Sie nieder. Wie? In dem er die Sätze so beginnt: "Du solltest...", oder "Du solltest nicht....", oder "Du musst...." oder "Du darfst nicht...." oder "Das hättest du nicht tun dürfen...."  "Das macht Mann/Frau nicht.....".

 

Was der Kritiker hier nicht bedenkt oder nicht gelten lassen möchte ist, dass sich unsere Wertesysteme durchaus weiterentwickeln können. Nur weil unsere Großeltern/ Eltern/ Lehrer etc. uns Werte mitgegeben haben, heißt dies noch lange nicht, dass wir diese heute noch für uns als wahr einstufen müssen. Beispiele dafür sind die neuen Ausrichtungen im Bereich Partnerschaft, im Bereich Kindererziehung, im Bereich der Glaubensfrage etc.

 

Sie können also jederzeit für sich selbst entscheiden, was für Sie richtig oder nicht richtig ist. Jeder Mensch hat das Recht nach seinen eigenen Vorstellungen zu leben, solange er andere nicht dadurch behindert, das gleiche zu tun - denn: Auch das ignoriert Ihr Kritiker völlig: Er tut so, als seien seine Werte und Anschauungen allgemeinverbindlich.

 

9. Ihr Kritiker vergleicht Sie mit anderen Menschen

Bei diesem Vergleich spielt Ihr Kritiker mit Ihnen ein Spiel, das Sie verlieren müssen: Er vergleicht Sie nämlich immer mit Personen, die in diesem Bereich etwas besser können als Sie, in der Entwicklung bereits weiter sind. Damit nährt er das Gefühl, dass mit Ihnen etwas nicht stimmen kann, und dass Sie sich schämen müssten, denn es gibt ja viele, die besser und wertvoller sind als Sie. Logisch, dass Sie dabei immer den Kürzeren ziehen.

 

10. Ihr Kritiker misst mit zweierlei Maß

Ist Ihnen aufgefallen, dass Ihnen der Kritiker Ihre Fehler sehr viel weniger verzeiht als die anderer Menschen? Bei anderen Menschen ist es z.B. ok, wenn sie sich verspäten, aber wehe, das passiert Ihnen, dann meint der Kritiker rasch, dass Ihnen so etwas einfach nicht passieren darf!!

 

Plädieren Sie bei Ihrem Kritiker auf Gerechtigkeit!! Wie würde es Ihnen denn gefallen, wenn Ihr Chef Sie für einen Fehler heftig kritisiert, bei einem Ihrer Kollegen aber großzügig hinwegsieht? Wäre das nicht ungerecht? Eben.

 

Im letzten Blog habe ich bereits über das Erfolgstagebuch gesprochen und kurz erläutert wie es eingesetzt werden kann. Diese Technik richtet den Fokus wieder auf die wichtigen Dinge, nämlich auf Ihre Fähigkeiten und Erfolge. IIn meiner Praxis zeige ich Ihnen gerne weitere Lösungsstrategien auf, damit Sie dem Kritiker langfristig und dauerhaft das Handwerk legen können!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nele (Donnerstag, 17 Oktober 2013 08:22)

    Ein sehr informativer Artikel. Da kann man ja noch einiges dazu lernen.