Warum Zeitmanagement & Wellness allein nicht funktionieren

Kennen Sie das? Sie haben bereits das gefühlte 100. Seminar zum Thema Zeitmanagement hinter sich und wissen auch ganz genau, welche Yoga Studios, Wellness Oasen oder Thermen-Hotels sich in Ihrem Umkreis befinden...und trotzdem antworten Sie auf die Frage, ob Sie regelmäßig in diese oder ähnliche Orte aufsuchen "Nein, ich hab keine Zeit!"?

 

Glauben Sie mir, Sie sind nicht allein. Wenn ich mit KlientInnen im Coaching arbeite, dann höre ich diesen Satz sehr häufig. Und wir sagen diesen Satz sehr schnell. Ohne zu überlegen, was denn da eigentich dahinter steckt. Nehmen Sie sich bitte jetzt mal kurz Zeit:

mehr lesen

Haben Sie einen Tipp für zwischendurch?

Ich bin ja mittlerweile dafür bekannt, dass ich gerne nachhaltig arbeite. Unter nachhaltigem Arbeiten verstehe ich, dass ich meinen KlientInnen und SeminarteilnehmerInnen viel lieber Methoden und Techniken vermittle, die - über einen gewissen Zeitraum angewandt - zu einer nachhaltigen Stabilisierung oder Veränderung ins Positive führen. 

 

Und doch gibt es immer wieder Momente in denen mich mein Gegenüber mit der Frage konfrontiert: "Ach Frau Swoboda, hätten Sie nicht noch einen Tipp für zwischendurch? Was kann ich denn schnell machen, wenn ich in so einer Situation bin?" Und wissen Sie was? Ich habe mein Verhalten auf solche Fragen geändert. Früher hätte ich ungefähr so geantwortet: 

mehr lesen 1 Kommentare

Denken Sie jetzt nicht an einen rosa Elefanten!

Hand aufs Herz: woran mussten Sie gerade denken? Sie dachten gerade an einen rosa Elefanten? Nun, mit solchen und ähnlichen ‘Denkverboten‘ bewirken wir nämlich genau das Gegenteil: Wir denken daran. Grund dafür ist die Verarbeitung von Informationen in unserem Gehirn: Die Vorstellungskraft siegt dabei immer über den sogenannten Verstand. Verneinungen und Negativ-Formulierungen können von unserem Gehirn nicht in ein Bild umgewandelt werden und bleiben so abstrakt und nicht nachvollziehbar. Klare und eindeutig zuordenbare Bilder hingegen werden relativ schnell aufgenommen, wie eben in unserem Fall der rosa Elefant.

 

 

Im Mentaltraining nützen wir die Kraft der Bilder. Wir arbeiten mit der Technik der Visualisierung um neue Denk- und Verhaltensmuster einzuprägen. Dabei ist es natürlich genauso wichtig, die richtigen Bilder bei der mentalen Verankerung zu nutzen.

 

mehr lesen

Neues Jahr, neue Richtung? Fünf Schritte um das Hamsterrad zu verlassen!

Das Jahr hat gerade erst begonnen, und schon möchte ich einen Neujahrsvorsatz in die Tat umsetzen: Ich oute mich. Ja, Sie haben richtig gelesen: Ich möchte mich Ihnen so authentisch wie nur möglich zeigen. Sie als geschätzte/r LeserIn meines Blogs haben ein Recht darauf folgendes zu wissen - also aufgepasst: Ich LIEBE meinen Job!

 

Ich weiß, das sollte nicht so laut gesagt werden, sind wir doch hierzulande bekannt dafür, zu jammern. Und glauben Sie mir, dazu hätte auch ich genügend anzubieten. Also Jammerstoff eben. Nämlich vor allem aus der Zeit, in der ich noch nicht meine Berufung gelebt habe und die anderen dafür verantwortlich gemacht habe. Also meinen Chef, die Kollegen, die Wirtschaftslage, und und und…..

mehr lesen 0 Kommentare

Crash-Kurs: Was ist eigentlich Resilienz?

Bevor ich den 3. Teil der Blogreihe „Die 7 Schritte zur inneren Widerstandskraft“ fortsetze, möchte ich gerne einen Blog hier hineinstellen, den ich bei meiner Kollegin Regina Potocnig www.go-rosa.com als Gast-Blog geschrieben habe: „Resilienz – Was ist das eigentlich?“

Was resiliente Menschen auszeichnet, ist, dass diese Menschen auch unter schwierigen äußeren Rahmen-bedingungen gelassen reagieren. Diese Personen können selbst unter hohem Druck die Leistungsfähigkeit erhalten und selbst persönliche Angriffe abprallen lassen. Resilienz bedeutet also: trotz Stress langfristig mental gesund bleiben.

mehr lesen 0 Kommentare

Resilienz – die 7 Schritte zur inneren Widerstandskraft Teil 2

Einige von Ihnen haben wahrscheinlich schon auf den nächsten Teil der mentalen Resilienzfaktoren gewartet – hier folgt eine weitere Fähigkeit, die laut Jutta Heller zu mentaler Stärke führt: Verantwortung.

 

Wundert Sie, dass genau diese Fähigkeit zu mehr Resilienz führt? Zugegeben, mich anfänglich schon. Denn eigentlich führt ja oft das „zu viel“ an Verantwortung, an Aufgaben und an Dingen die zu erledigen sind, zu einer erhöhten Stressreaktion und ganz und gar nicht zu Entspannung und Wohlbefinden. Nun, in diesem Zusammenhang ist Verantwortung hier auch nicht gemeint.  Vielmehr geht es bei diesem Resilienzfaktor darum...

mehr lesen 0 Kommentare

Resilienz: die 7 Schritte zur inneren Widerstandskraft Teil 1

Ein neues Wort stürmt die Medien: die sogenannte „Resilienz“. Doch was ist eigentlich genau damit gemeint?

Nun, der Begriff Resilienz stammt ursprünglich aus der Biologie und bezeichnet die Widerstandsfähigkeit gegenüber Stresssituationen.

 

Resilienz beschreibt also die Fähigkeit, selbst in schwierigen Situationen oder Lebensphasen wieder auf die Beine zu kommen.Während man früher annahm, dass Resilienz angeboren ist, weiß die Wissenschaft heute, dass innere Widerstandskraft zum großen Teil auch erlernt und trainiert werden kann.

 

mehr lesen 0 Kommentare

6 Regeln für Ihren erfolgreichen Neujahrsvorsatz!

Weihnachten ist schon ein paar Tage vorbei, und schon steht Silvester vor der Türe. Und was wäre der 31. Dezember ohne die beliebten Neujahrsvorsätze!

Gehören Sie auch zu denjenigen, die sich dazu Gedanken machen? Oft gemacht, und viel schneller wieder verworfen? Dennoch – heuer gibt es eine große Chance, dass Ihnen Ihr Vorsatz gelingt!

 

Sie haben Ihren Vorsatz schon in der Tasche? Oder zumindest eine Idee dazu? Dann prüfen Sie anhand der nächsten 6 Regeln, ob sich Ihr Wunsch auch in die Tat umsetzen lässt!

 

mehr lesen 1 Kommentare

Ach hätt ich doch….(oder die 72/21 Regel)

…..ist nicht nur der Titel des gleichnamigen Buches des Psychologie Professors Neal Roese, sondern eine Aussage, die sicher jeder von uns mindestens einmal schon in seinem Leben getätigt hat.

 

Wir fragen uns, ob nicht der Job, den wir damals abgelehnt haben, besser zu uns gepasst hätte? Oder ob der Mann oder die Frau, den oder die wir damals abserviert hatten, nicht das Potenzial zur großen Liebe gehabt hätte?

mehr lesen 3 Kommentare

Urlaubszeit HEIßT kopf frei machen

Jetzt ist sie endlich da – die heiß ersehnte Sommerzeit!  Zeit, die wir dazu nützen wollen, um uns vom Alltag loszulösen und einmal aus dem Alltag, dem Hamsterrad, auszusteigen.

Es soll ja Menschen geben, die das ganze Jahr Urlaub haben. Manche denken vielleicht jetzt an  Menschen, die bereits im wohlverdienten Ruhestand sind. Nein, ich spreche von Menschen, die erkannt haben dass es wichtig ist, sich auch während des Jahres immer wieder und ganz bewusst ihre Auszeit zu gönnen. Vielleicht denken Sie jetzt gerade: „Ja, das wäre schön, wenn ich dafür Zeit hätte...“. Ich

mehr lesen 3 Kommentare

"Träum schön" - warum Visualisierung das A & O des Mentaltrainings ist

Wir leben doch in einer Welt, wo es eigentlich nicht gern gesehen ist, zu träumen. Der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt sagte einst: "Wer Visionen hat, sollte dringend zum Arzt!"

 

"Bleib doch bitte realistisch" - bekommt man oft zu hören, wenn es darum geht, eine neue Idee zu präsentieren oder eine ungewöhnliche Lösung eines Problems vorzuschlagen.

 

Es werden dann auch viele Gründe gefunden, warum es wichtig ist, in der bereits gelernten Realität zu bleiben. Fazit: Es wird nach den bisher bekannten Vorstellungen weitergelebt, und - wie in Wien gerne praktiziert - gejammert, nämlich meistens darüber, dass sich nichts verändert. Aber sind es nicht die Visionen, die uns zu neuen Wegen & Lösungen führen?

 

Wir Mentaltrainer sind uns ja dahingehend einig, dass wir uns unsere vermeintlich unverrückbare Realität selbst erschaffen. Dies lässt sich sowohl im positiven als auch im negativen Sinne erkennen...

mehr lesen 3 Kommentare

Wie man sich bettet so liegt man

 

Ein alt bekanntes Sprichwort, das den meisten von uns sehr geläufig ist. Heißt es doch nichts anderes als dass wir uns täglich entscheiden können, welchen Weg wir für uns wählen. Dennoch fällt es uns ab und zu schwer, nach dieser Theorie zu leben.

 

Woran mag das wohl liegen?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Geschichte vom Blumentopf und dem Bier

Ein Professor stand vor seiner Philosophie-Klasse und hatte einige Gegenstände vor sich. Als der Unterricht begann, nahm er wortlos einen sehr großen Blumentopf und begann diesen mit Golfbällen zu füllen. Er fragte die Studenten, ob der Topf nun voll sei. Sie bejahten es.

 

Dann nahm der Professor ein Behältnis mit Kieselsteinen und schüttete diese in den Topf. Er bewegte den Topf sachte, und die Kieselsteine rollten in die Leerräume zwischen den Golfbällen. Dann fragte er die Studenten wiederum, ob der

 

mehr lesen 2 Kommentare

Nur die Liebe zählt

2013 - Das Jahr der Liebe
2013 - Das Jahr der Liebe

Es ist das Jahr der Liebe, denn betrachtet man die Jahreszahl 2013 spiegelverkehrt erhält man den Namen Eros. Für mich ein Anlass mich gleich zu Beginn des neuen Jahres dem Thema Liebe zu widmen.

 

Und dabei hab ich mich dann zu allererst gefragt: Was bedeutet denn eigentlich Eros? Nun, der Ausdruck Eros kommt aus dem altgriechischen und bedeutet „Liebe“ oder „Begehren“, so sagt es uns Wikipedia. Liest man bei der griechischen Mythologie weiter wird Eros als der schönste unter den unsterblichen Göttern beschrieben. Er sei in der Lage, sich gegen vernünftige Überlegungen durchzusetzen; alle Götter und alle Menschen sind seiner Macht ausgeliefert. Eros war also alles andere als der nette Schwiegersohn und wurde sogar fast schon wie eine Krankheit gefürchtet, da man nach dem Zusammensein mit ihm Heilung notwendig hatte.

mehr lesen 1 Kommentare

"Ich hab das im Gefühl....."

„Ich hab das im Gefühl….“ - hab ich schon oft in meiner Praxis gehört. Meist galt dieser Satz als Zusatzkriterium dafür, ob eine Entscheidung als richtig oder falsch beurteilt wird. Also neben allen Fakten - oder vielleicht sogar trotz widriger Fakten - hatte mein Gegenüber ein bestimmtes bzw. gegensätzliches Gefühl den Ausgang einer Sache betreffend. Trotzdem waren die meisten skeptisch. Ich soll mich auf mein Gefühl verlassen? Ist das nicht ein bißchen zu riskant? Oder gar leichtsinnig?

mehr lesen 2 Kommentare

Der Glaube kann Berge versetzen....wahr oder falsch?

Der eine oder andere unter Ihnen kennt diesen Satz noch aus dem Religionsunterricht: Alles, worum ihr betet und bittet - glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil. (Markus 11, 24) 

 

Soviel sei vorweg gesagt: Ich bin sicher nicht der religiöseste Mensch auf Gottes Erden - das Mentaltraining hat mich jedoch immer wieder mit Bibelzitaten konfrontiert. Und dieses Zitat klingt ja relativ easy....man nehme also eine gute Portion positiv denken, formuliere seinen Wunsch und schon....

mehr lesen 0 Kommentare

Schon wieder durchgefallen....

Das Sommer Semester ist geschafft, die Prüfungen bestanden, die ersehnten Ferien sind da! Alles gut, oder? Naja, nicht ganz, denn für manche bedeutet die Ferienzeit erneute Lernzeit. Manches ist doch nicht so aufgegangen wie erhofft.

mehr lesen 0 Kommentare

Wo die Energie...äh Liebe hinfällt?

Der Frühling, die Zeit, in der die Hormone angekurbelt werden und das Liebesbarometer automatisch ein paar Grade mehr anzeigt. Wahrscheinlich mit ein Grund, warum mich in dieser Zeit vermehrt Klienten in meiner Praxis aufsuchen mit dem Ziel endlich den richtigen Partner zu finden.

mehr lesen 0 Kommentare

"Einen Parkplatz bitte!" Und warum Bestellungen ans Universum manchmal doch nicht funktionieren

Bärbel Mohr hat  in Ihrem Buch "Bestellung ans Universum" kurz und prägnant beschrieben, wie einfach es ist Wünsche zu formulieren, zu bestellen und dann zu erhalten. Haben Sie es gelesen? Im Prinzip nichts anderes als von mir praktiziertes Mentaltraining. Mit dem Unterschied, dass

mehr lesen 18 Kommentare

Die Tricks des Kritikers - 3. Teil

Heute möchte ich Ihnen weitere vier Tricks unseres Kritikers näher bringen. In den beiden letzten Blogartikeln habe ich ja bereits folgende 6 Tricks näher erläutert:

 

1. Alles oder Nichts Denken (Wenn du dieses Mal versagst wirst du es nie zu etwas bringen)

2. Übertriebene Verallgemeinerung (Dein Leben ist ein Chaos, Du schaffst ja gar nichts...)

3. Eingeengte Wahrnehmung (Fokus ist immer auf den Fehler, nicht auf den Erfolg gerichtet)

mehr lesen 1 Kommentare

Der Kritiker in mir - Teil 2

Ich habe letzte Woche drei der zehn häufigsten Methoden unseres Kritikers vorgestellt. Der Kritiker in uns hindert uns oft daran, unsere Qualitäten zu schätzen und zu erkennen, stellt uns oft anders und schlechter dar als wir wirklich sind und macht uns das Leben schwer. Erkennt man jedoch wie der Kritiker arbeitet, fällt es einem leichter die Stimme zu erkennen und rechtzeitig zu stoppen.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Kritiker in mir - ein Meister der Lüge - Teil 1

In meinem letzten Artikel habe ich davon geschwärmt, wie viele schöne Erfolge ich täglich in meiner Praxis bei meinen Klienten sehe. Heute möchte ich über die Arbeit mit dem Kritiker in uns schreiben. Der Kritiker ist bei Menschen mit einem geringen Selbstbewusstsein sehr stark ausgeprägt oder besser gesagt, findet mehr Gehör als bei Menschen, die sich ihrer selbst mehr bewusst sind. Bei der Arbeit zur Steigerung des Selbstvertrauens ist es wichtig zu wissen, wie der Kritiker bei seiner Arbeit vorgeht um ihm dann gekonnt das Handwerk zu legen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie Phönix aus der Asche....mit Mentaltraining zu neuem Selbstbewusstsein

Sie kennen die Redewendung "Wie Phönix aus der Asche"? Richtig, damit bezeichnet man etwas, das schon verloren geglaubt war, jedoch wieder im leuchtenden Glanz erscheint.

 

So erlebe ich es oft in meiner Praxis, wenn Klienten sich selbst neu entdecken . Und dieser Wandel ist so enorm, dass es mir als Mental-Coach ein Anliegen ist diese Glücksmomente mit Ihnen zu teilen.

mehr lesen

Ein Burn out kommt selten allein....

Viele denken bei den Begriffen Überforderung, Stress, Druck, Leistung, etc. sofort an den Beruf. Auch bei dem Begriff Burn out wird oft der Fokus auf die berufliche Situation gerichtet. Nun ja, oft mag hier auch der Auslöser liegen, der das Fass zum überlaufen bringt, meist ist jedoch das Verhalten im Beruf oder im Arbeitsumfeld ein Spiegel dessen, wie auch sonst die Persönlichkeit gelebt wird.

mehr lesen

Woran man merkt dass man direkt auf ein Burnout zusteuert

Immer öfter bekomme ich die Frage gestellt, woran man denn merkt, dass man direkt auf ein Burnout zusteuert. Nun ja, meistens ist man ja so in seinem „Hamsterrad“ drinnen, dass es in der Tat schwierig ist, zu erkennen, dass es bald nicht mehr weiter geht.

mehr lesen 2 Kommentare

Schlank werden beginnt im Kopf

Zahlreiche Studien belegen, dass schlank werden im Kopf beginnt. Soviel wissen wir also schon. Wir  können dies auch in zahlreichen Büchern nachlesen - wie z.B. von Cora Besser Siegmund: Easy Weight - Der mentale Weg zum natürlichen Schlanksein (Econ Verlag) oder Nie wieder Heißhunger (Trias Verlag) oder das Buch des Münchner Arztes Frank Schwebke, Abnehmen mit Köpfchen (GU Ratgeber Gesundheit). Nur....was tun mit all dem Wissen?

mehr lesen 2 Kommentare

Warum Diäten nicht funktionieren oder: Zielsicher zur Wunschfigur!

Viele haben das schon oft in ihrem Leben erlebt: Es kommt der Sommer, und schon muss die nächste Diät her, denn ins Freibad möchte Mann (oder Frau :-)) nicht gehen, wenn man sich im eigenen Körper nicht wohlfühlt.

mehr lesen

Warum passiert das immer mir? Oder: Positiv denken bedeutet reine Akzeptanz!

Das kennt sicher jeder von uns: Es passiert uns eine vermeintlich furchtbare Situation, und wir denken: Warum passiert das immer mir? Aber oft erkennen wir danach, dass sich eine schlimme Sache im Nachhinein als nicht ganz so schlimm – ja sogar notwendig erwiesen hat, weil sich daraus eine neue Option, eine neue Tür geöffnet hat.

mehr lesen